Georgslager

Das alljährliche Georgslager der Viernheimer Pfadfinder fand vom 28.04.-01.05.2017 in Maria Einsiedel statt.

Nach der Anreise am Freitagnachmittag begannen wir mit dem Zeltaufbau. Den Abend ließen wir gemütlich am Lagerfeuer ausklingen.

Der Samstag stand ganz im Zeichen von Workshops. Je nach Altersgruppe konnten sich die Stufen der Wölflinge, Jungpfadfinder, Pfadfinder und Rover beim Holzschnitzen- oder hacken, Feuer machen, Zeltknoten, Aufbau einer Kohte, Umgang mit Kompass und Karte oder verschiedenen Spielen, ausprobieren.

Wer sich bei den Workshops noch nicht genügend verausgabt hatte, konnte sich bei einem Völkerballturnier austoben.

Am Sonntag nahmen die Trupps an einem Geländespiel teil. Anhand verschiedener Wegzeichen suchten alle ihr Ziel. Im Ziel gab es eine kleine Belohnung. Diese musste die Kinder mit einem Kompass finden. So wurde gleich das erlernte vom Vortag angewendet.

Am Nachmittag fand ein Wortgottesdienst mit Übergabe einzelner Kinder von der Wölflingsstufe in die Jungpfadfinderstufe und von der Jungpfadfinderstufe in die Pfadfinderstufe statt. Einige Kinder legten Ihr Pfadfinderversprechen ab und/oder erhielten Ihr Stufenhalstuch. Ebenfalls erhielten ein paar neue Stufenleiter ihr Halstuch.

Nachdem wir das ganze Wochenende gutes Wetter hatten, hieß es dann heute bei Regen zusammen packen und Zelte abbauen.

Kanu-Lager

Limburg hieß das Ziel der diesjährigen Kanutour der Viernheimer Pfadfinder. Vom 15.06.-18.06.2017 paddelten die Kinder drei verschiedene Etappen. Die erste Tour führte von Leun nach Weilburg. Von dort aus ging es weiter nach Speich und zum Abschluss von Dehrn nach Limburg. Bei bestem Paddelwetter bewiesen die Mädels und Jungs der Jungpfadfinder- und Pfadfinderstufe ihr Paddeltalent.

Am letzten Abend hatten die Truppstufen noch eine besondere Aufgabe vor sich. Die Kids gaben ihr Stufenversprechen ab und erhielten ihr Stufenabzeichen.

Herbstlager der Pfadfinderstufe

Die Pfadfinderstufe der Viernheimer Pfadfinder fuhr vom 29.09.-03.10.2017 nach Markt Schneeberg im Odenwald. Hier fand das erste gemeinsame Lager der Stufe statt. Vor allem sollte der Zusammenhalt des Trupps gestärkt werden.

Nach der Ankunft auf dem Zeltplatz Zittenfelden hieß es ran an den Zeltaufbau, sowie das Feuer für unser Abendessen entzünden. Denn in diesem Lager kochten wir Gerichte aus verschiedenen EU-Ländern nur über offenem Feuer.

Für ein kleines Programm wurde auch gesorgt. Der Trupp war auf den Spuren von Ruprecht von Dürn unterwegs. Eine Wanderung vom Zeltplatz führte zur Burg Wildenberg. Überschüssige Energie bauten die Kinder bei einem Besuch im Hallenbad Miltenburg ab.

Bei einem Geländespiel über Stock und Stein lösten die Kinder verschiedene Aufgaben. So wurden aus Stöcken ein Pfeil und Bogen gebaut, anhand von Blättern mussten die Bäume zugeordnet werden und noch vieles mehr. Am Ende verdienten sich die Kinder eine Schatzkiste mit vielen kleinen Überraschungen.

Am letzten Abend gaben zwei Pfadfinder ihr Stufenversprechen ab und erhielten ihr Stufenabzeichen.

Die Abende ließen wir am Lagerfeuer mit gemeinsamen Diskussionen über Europa, Politik und Geschichte ausklingen.